Journalistin, Texterin, Redenschreiberin, Ghostwriter, Texter, Lektor, Entwicklungszusammenarbeit
Sprachkürze gibt Denkweite.
Jean Paul


Hannah Wettig

Hannah Wettig, geboren 1971 in Göttingen, ist ausgebildete Redakteurin und Diplom Sozialwirtin. Seit 2006 erstellt sie Texte und Reden für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie andere Auftraggeber. Sie arbeitet als Ghost-Writer für Politiker und lektoriert wissenschaftliche Arbeiten. Hannah Wettig ist Mitglied im Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VDRS).

Nach ihrem Volontariat bei der Berliner Zeitung arbeitete sie drei Jahre lang in Beirut für die englisch-sprachige Tageszeitung Daily Star (Nahost-Partner der International Herald Tribune). Seit über zehn Jahren berichtet sie aus der arabischen Welt für deutsche Zeitungen und Zeitschriften, so für Die Welt, die Hannoversche Allgemeine Zeitung, die Frankfurter Rundschau, die tageszeitung, die Jungle World und die Neue Gesellschaft. Sie hat als Referentin auf zahlreichen Veranstaltungen Vorträge gehalten oder moderiert.


Joachim Helfer

Joachim Helfer, geboren 1964 in Bonn, hat in Hamburg Englische Sprach- und Literaturwissenschaft studiert. Viele Jahre arbeitete er im internationalen Kunsthandel. Seit 2000 lebt er als Schriftsteller, Publizist, Lektor und Übersetzer in Berlin. Sein literarisches Werk liegt im Suhrkamp Verlag vor. Daneben entstanden zahlreiche Aufsätze und Kommentare, etwa für die Süddeutsche Zeitung, Die Welt, den Merkur, sowie regelmäßig für die Netzeitung. Er übersetzt aus dem Englischen und ins Englische. Er lektoriert Texte aller Art und unterrichtet literarisches Schreiben, so als Leiter der Autorenwerkstatt Prosa im Literarischen Colloquium Berlin.

Buchveröffentlichungen:
•Du Idiot, Roman, 1994
•Cohn & König, Roman, 1998
•Nicht Himmel, nicht Meer, Roman, 2002
•Nicht zu zweit, Novellen, 2005
•Die Verschwulung der Welt, Essay, 2006

Auszeichnungen:
•Literarischer Förderpreis der Freien und Hansestadt Hamburg 1992 und 1999
•Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats für das Literarische Colloquium Berlin 1995
•Literaturpreis des BDI 1998
•Irmgard Heilmann Preis der Hamburgischen Autorenvereinigung 1999
•Aufenthaltsstipendium in der Villa Aurora, Los Angeles 2000